E1, Einkommensteuererklärung für 2013

HILFE  ? 

Einleitung

Herzlich willkommen zum Formular E1, Einkommensteuererklärung für 2013!

Dieses Formular wurde speziell für blinde und sehbehinderte Personen erstellt. Wir hoffen, dass dieses Service Ihren Erwartungen entspricht.

Am Ende des Formulars finden Sie die Schaltfläche 'Formular erstellen'. Bitte verwenden Sie diese Schaltfläche, um Ihre Eingaben aus diesem barrierefreien Formular in das Originaldokument einzufügen. Weitere Hinweise dazu finden Sie bei der Schaltfläche am Ende des Formulars.

Für Auskünfte steht Ihnen Ihr zuständiges Finanzamt gerne zur Verfügung.

Hinweise zur Bedienung des Formulars

Hinweise zur Bedienung des Formulars finden Sie nach dem Formular am Ende der Seite unter Hinweise zur Bedienung des Formulars.

Formular

 
Sehr geehrte Steuerzahlerin! Sehr geehrter Steuerzahler!
Wird ohne nähere Bezeichnung auf gesetzliche Bestimmungen verwiesen, ist darunter das Einkommensteuergesetz 1988 zu verstehen.

Weitere Informationen zur Einkommensteuererklärung finden Sie in der Ausfüllhilfe (Formular E 2) oder im Internet unter >> Verweis außerhalb des Formulars: www.bmf.gv.at

Betragsangaben in EURO und Cent.

 
Formularfelder   (Zugriff mit [ALT]+[1])

 

Finanzamt

 


Abgabenkontonummer







 

Angaben zur Antragstellerin beziehungsweise zum Antragsteller

 


 
info: Bitte geben Sie hier die vom österreichischen Sozialversicherungsträger vergebene Versicherungsnummer an.

 


 
info: Bitte geben Sie hier die vom österreichischen Sozialversicherungsträger vergebene Versicherungsnummer an.

 








 

1. Weitere Angaben zur Person

 
1.1 Geschlecht der Antragstellerin beziehungsweise des Antragstellers  



 
1.2 Personenstand der Antragstellerin beziehungsweise des Antragstellers am 31. Dezember 2013  







 
 
info: Ehepartnerin beziehungsweise Ehepartner, Lebensgefährtin beziehungsweise Lebensgefährte und eingetragene Partnerin beziehungsweise eingetragener Partner werden im Folgenden - wenn nicht anders bezeichnet - als Partnerin beziehungsweise Partner bezeichnet.

 


 
info: Datum bei ledig nicht erforderlich

 
 

2. Derzeitige Wohnanschrift

 










 
info: Bitte geben Sie das internationale Kraftfahrzeug-Kennzeichen an. Nur auszufüllen, wenn der derzeitige Wohnsitz nicht in Österreich gelegen ist.

 






 

3. Partnerin beziehungsweise Partner

 








 
info: Bitte geben Sie hier die vom österreichischen Sozialversicherungsträger vergebene Versicherungsnummer an.

 


 
info: Bitte geben Sie hier die vom österreichischen Sozialversicherungsträger vergebene Versicherungsnummer an.

 


 

4. Alleinverdienerabsetzbetrag, Alleinerzieherabsetzbetrag, Kinder
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 1 und 2

 
  4.1 Alleinverdienerabsetzbetrag wird beantragt und ich erkläre, dass meine Partnerin beziehungsweise mein Partner diesen nicht in Anspruch nimmt.    
 
4.2 Alleinerzieherabsetzbetrag wird beantragt.    
 
 
Hinweis zu Punkt 4.1 und 4.2: Bezug von Familienbeihilfe für mindestens ein Kind laut Punkt 4.3 erforderlich.

 


 
Bitte verwenden Sie zur Geltendmachung von Kinderfreibeträgen, Unterhaltsabsetzbeträgen oder außergewöhnlichen Belastungen für Kinder beziehungsweise zur Nachversteuerung des Arbeitgeberzuschusses für Kinderbetreuung zusätzlich die Beilage beziehungsweise Beilagen L 1k.

 
 

5. Höhe der Einkünfte von Ehepartnerin beziehungsweise Ehepartner oder eingetragener Partnerin beziehungsweise eingetragenem Partner

 
  5.1 Ich erkläre, dass die jährlichen Einkünfte meiner Ehepartnerin beziehungsweise meines Ehepartners oder meiner eingetragenen Partnerin beziehungsweise meines eingetragenen Partners 6000 Euro nicht überschritten haben    
 
 
info: In diesem Fall stehen der Erhöhungsbeitrag für Topfsonderausgaben (Punkt 21.2, Punkt 21.3), ein geringerer Selbstbehalt bei außergewöhnlichen Belastungen (Punkte 22.1 bis 22.4) und behinderungsbedingte Aufwendungen der Ehepartnerin beziehungsweise des Ehepartners oder der eingetragenen Partnerin beziehungsweise des eingetragenen Partners (Punkte 22.6 bis 22.13.) zu.

 
 

6. Erhöhter Pensionistenabsetzbetrag

 
6.1 Ich beantrage den erhöhten Pensionistenabsetzbetrag.    
 
 
info: Voraussetzungen: Eigene Pensionseinkünfte nicht mehr als 25000 Euro, kein Anspruch auf Alleinverdienerabsetzbetrag, verheiratet oder in eingetragener Partnerschaft lebend - Einkünfte der Ehepartnerin beziehungsweise des Ehepartners oder der eingetragenen Partnerin beziehungsweise des eingetragenen Partners nicht mehr als 2200 Euro jährlich

 
 

7. Mehrkindzuschlag
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 3

 
 
Nur auszufüllen, wenn das Familieneinkommen beziehungsweise Einkommen 2012 den Betrag von 55000 Euro nicht überstiegen hat.

 
7.1 Ich beantrage den Mehrkindzuschlag für 2014, da für 2013 zumindest zeitweise Familienbeihilfe für mindestens 3 Kinder bezogen wurde.    
 
7.2 Ich erkläre, dass ich 2013 mehr als 6 Monate in einer Ehe, Lebensgemeinschaft oder eingetragenen Partnerschaft gelebt habe und das gemeinsame Einkommen 55000 Euro nicht überstiegen hat.    
 
 

8. Regelbesteuerungsoption bei betrieblichen beziehungsweise privaten Kapitalerträgen und Einkünften aus Grundstücksveräußerungen

 
8.1 Ich beantrage die Besteuerung der betrieblichen und beziehungsweise oder privaten Kapitalerträge nach dem allgemeinen Steuertarif    
 
 
info: Regelbesteuerungsoption gemäß Paragraf 27a Absatz 5
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 4

 
8.2 Ich beantrage die Besteuerung der betrieblichen und beziehungsweise oder privaten Substanzgewinne betreffend Grundstücke (Grundstücksveräußerungen und Entnahmen von Betriebsgrundstücken) nach dem allgemeinen Steuertarif    
 
 
info: Regelbesteuerungsoption gemäß Paragraf 30a Absatz 2
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 5

 
 

9. - 11. Betriebliche Einkünfte

 
 
Angabe der nachfolgenden Beträge bitte in Euro.

 

9. Betriebliche Einkünfte aus Landwirtschaft und Forstwirtschaft
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 6



 
info: Ohne endbesteuerungsfähige Kapitalerträge, Substanzgewinne betreffend Kapitalvermögen und betreffend Betriebsgrundstücke, auf die der besondere Steuersatz von 25 Prozent anwendbar ist.

 


 
info: Ohne endbesteuerungsfähige Kapitalerträge, Substanzgewinne betreffend Kapitalvermögen und betreffend Betriebsgrundstücke, auf die der besondere Steuersatz von 25 Prozent anwendbar ist.

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 9

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 10

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 12

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 13

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 14

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 15

 
Summe der betrieblichen Einkünfte aus Landwirtschaft und Forstwirtschaft




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 16

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 17

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 18

 




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 17

 




10. Betriebliche Einkünfte aus selbstständiger Arbeit
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 7



 
info: Ohne endbesteuerungsfähige Kapitalerträge, Substanzgewinne betreffend Kapitalvermögen und betreffend Betriebsgrundstücke, auf die der besondere Steuersatz von 25 Prozent anwendbar ist.

 


 
info: Ohne endbesteuerungsfähige Kapitalerträge, Substanzgewinne betreffend Kapitalvermögen und betreffend Betriebsgrundstücke, auf die der besondere Steuersatz von 25 Prozent anwendbar ist.

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 9

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 10

 
10.d) Ich beantrage gemäß Paragraf 37 Absatz 9 unwiderruflich, meine positiven Einkünfte aus künstlerischer und beziehungsweise oder schriftstellerischer Tätigkeit auf das Erklärungsjahr und die beiden Vorjahre gleichmäßig zu verteilen.    
 
 
info: Gleichzeitig beantrage ich, Anspruchszinsen (Paragraf 205 Bundesabgabenordnung) insoweit nicht festzusetzen, als der Differenzbetrag an Einkommensteuer für die Vorjahre Folge des obigen Antrags ist.
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 11

 




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 12

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 13

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 14

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 15

 
Summe der betrieblichen Einkünfte aus selbstständiger Arbeit




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 16

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 17

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 18

 




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 17

 




11. Betriebliche Einkünfte aus Gewerbebetrieb
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 8



 
info: Ohne endbesteuerungsfähige Kapitalerträge, Substanzgewinne betreffend Kapitalvermögen und betreffend Betriebsgrundstücke, auf die der besondere Steuersatz von 25 Prozent anwendbar ist.

 


 
info: Ohne endbesteuerungsfähige Kapitalerträge, Substanzgewinne betreffend Kapitalvermögen und betreffend Betriebsgrundstücke, auf die der besondere Steuersatz von 25 Prozent anwendbar ist.

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 9

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 10

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 12

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 13

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 14

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 15

 
Summe der betrieblichen Einkünfte aus Gewerbebetrieb




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 16

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 17

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 18

 




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 17

 






 
info: zum Beispiel Einkünfte aus gewerblicher Nutztierhaltung und Pflanzenproduktion.

 


 
info: zum Beispiel Einkünfte aus landwirtschaftlichem und forstwirtschaftlichem Nebenerwerb.

 
 

Angaben zu Verlusten betrieblicher Einkünfte

 

In den betrieblichen Einkünften sind nicht ausgleichsfähige Verluste im Sinne des Paragraf 2 Absatz 2a enthalten:



 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 19

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 20

 

Verrechenbare Verluste aus Vorjahren sind gemäß Paragraf 2 Absatz 2b mit positiven betrieblichen Einkünften auszugleichen in Höhe von:



 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 21

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 21

 
 

12. Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit

 


 
info: Hinweis: Sofern keine Bezüge vorhanden sind, bitte den Wert Null eintragen.

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 22

 
 
Für Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit ohne Lohnsteuerabzug verwenden Sie bitte die Beilage L 1i.

 

Lohnsteuerpflichtige Einkünfte:



 

13. Werbungskosten, Pendlereuro
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 23

 
 
je Kennzahl bitte nur den Gesamtjahresbetrag in Euro und Cent anführen

 

13.1 Pendlerpauschale - tatsächlich zustehender Jahresbetrag



 
info: Nur ausfüllen, wenn nicht bereits durch Ihre Arbeitgeberin beziehungsweise Ihren Arbeitgeber in richtiger Höhe berücksichtigt. Beachten Sie bitte die Berechnungshilfe L 34a.

 

13.2 Pendlereuro (Absetzbetrag) - tatsächlich zustehender Jahresbetrag



 
info: Nur ausfüllen, wenn nicht bereits durch Ihre Arbeitgeberin beziehungsweise Ihren Arbeitgeber in richtiger Höhe berücksichtigt. Beachten Sie bitte die Berechnungshilfe L 34a.

 


 
Soweit ein Abzug nicht bereits durch die Arbeitgeberin oder den Arbeitgeber erfolgte, sind hier folgende Werbungskosten einzutragen, die nicht auf das Werbungskostenpauschale von 132 Euro jährlich anzurechnen sind:

 




 
Hier sind weitere Werbungskosten einzutragen. Bitte geben Sie jeweils den Jahresbetrag der Aufwendungen abzüglich steuerfreier Ersätze oder Vergütungen an. Betragen die Werbungskosten weniger als 132 Euro jährlich, ist eine Eintragung nicht erforderlich.

 


 
info: bei Anschaffungen über 400 Euro nur Absetzung für Abnutzung

 


 
info: keine allgemein bildenden Werke wie Lexika, Nachschlagewerke, Zeitungen et cetera

 


 
info: ohne Fahrtkosten Wohnung beziehungsweise Arbeitsstätte und Familienheimfahrten

 








13.13 Geltendmachung eines Berufsgruppenpauschales

 
Zur Geltendmachung eines Berufsgruppenpauschales tragen Sie bitte ein:
A: Artistinnen beziehungsweise Artisten - B: Bühnenangehörige, Filmschauspielerinnen beziehungsweise Filmschauspieler - F: Fernsehschaffende - J: Journalistinnen beziehungsweise Journalisten - M: Musikerinnen beziehungsweise Musiker - FM: Forstarbeiterinnen beziehungsweise Forstarbeiter mit Motorsäge - FO: Forstarbeiterinnen beziehungsweise Forstarbeiter ohne Motorsäge, Försterinnen und Berufsjägerinnen beziehungsweise Förster und Berufsjäger im Revierdienst - HA: Hausbesorgerinnen beziehungsweise Hausbesorger, soweit sie dem Hausbesorgergesetz unterliegen - HE: Heimarbeiterinnen beziehungsweise Heimarbeiter - V: Vertreterinnen beziehungsweise Vertreter - P: Mitglieder einer Stadtvertretung, Gemeindevertretung oder Ortsvertretung

 
Erste Berufsgruppe








 
info: Von der Arbeitgeberin beziehungsweise vom Arbeitgeber erhaltene Kostenersätze (ausgenommen bei Vertreterinnen beziehungsweise Vertretern)

 
Zweite Berufsgruppe








 
info: Von der Arbeitgeberin beziehungsweise vom Arbeitgeber erhaltene Kostenersätze (ausgenommen bei Vertreterinnen beziehungsweise Vertretern)

 

Summe der Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit



 
info: muss nicht ausgefüllt werden

 
 

14. Einkünfte aus Kapitalvermögen

 
 
Für Einkünfte aus Kapitalvermögen verwenden Sie bitte die Beilage E 1kv

 
 

15. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

 








Summe der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung



 

16. Einkünfte aus privaten Grundstücksveräußerungen
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 24

 
Die Veräußerung betrifft (auch) Grund und Boden, der zuvor aus einem Betriebsvermögen zum Buchwert entnommen worden ist    
 

16.1 Einkünfte aus Grundstücksveräußerungen ausgenommen gegen Rente



 
info: 14 Prozent des Veräußerungserlöses; Paragraf 30 Absatz 4 Ziffer 2
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 25

 


 
info: 60 Prozent des Veräußerungserlöses; Paragraf 30 Absatz 4 Ziffer 1
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 26

 
Bei Ermittlung der Einkünfte gemäß Kennzahlen 572 beziehungsweise 573 erfolgte eine Nacherfassung begünstigter Herstellungsaufwendungen (Paragraf 30 Absatz 4 letzter Satz)    
 


 
info: Paragraf 30 Absatz 3, "Neuvermögen" und bei Option gemäß Paragraf 30 Absatz 5 auch "Altvermögen"
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 27

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 28

 


 
info: "Altvermögen und Neuvermögen"; Paragraf 30a Absatz 4, Tarifbesteuerung
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 29

 


 
info: Beachten Sie bitte: Bei Ausübung der Veranlagungsoption darf hier bei Vorliegen mehrerer Veräußerungsgeschäfte nur die entrichtete Immobilienertragsteuer jener Veräußerungsgeschäfte eingetragen werden, die auf Grund der Option in die Veranlagung einbezogen werden.
Wurde von Ihnen eine besondere Vorauszahlung (Paragraf 30b Absatz 4) auf Ihr Abgabenkonto entrichtet, darf diese hier nicht eingetragen werden. Die Anrechnung der besonderen Vorauszahlung erfolgt automatisch.

 
 

17. Sonstige Einkünfte

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 30

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 31

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 32

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 33

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 34

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 35

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 36

 
 

18. Nachversteuerung

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 37

 

18.2 Nachversteuerung nicht entnommener Gewinne gemäß Paragraf 11a Absatz 3 und 4
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 38





 
info: dieser wird automatisch ausgeschieden

 


 

Gesamtbetrag der Einkünfte:

 


 
info: muss nicht ausgefüllt werden

 
 

19. Tarifbegünstigungen, Sonderfälle

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 39

 




 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 40

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 41

 


19.4 Ich beantrage gemäß Paragraf 6 Ziffer 6 litera b oder nach dem Umgründungssteuergesetz, die Steuerschuld nicht festzusetzen für einen in den Einkünften enthaltenen Betrag (im nächsten Feld anzugeben)    
 
 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 42

 


19.5 Ich beantrage gemäß Paragraf 27 Absatz 6 Ziffer 1 litera b, die Steuerschuld nicht festzusetzen für einen in den Einkünften enthaltenen Betrag (im nächsten Feld anzugeben)    
 
 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 43

 






 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 44

 


 

20. Ausländische Einkünfte

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 45

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 45

 


 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 46

 


 
info: Achtung: Diese Kennzahl muss bei Berücksichtigung ausländischer Verluste jedenfalls ausgefüllt werden
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 47

 
 

21. Sonderausgaben
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 48

 
21.1 Ich beanspruche den zusätzlichen Sonderausgabenerhöhungsbetrag (bei mindestens 3 Kindern).    
 
 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 49

 
 

 















21.11 Verlustabzug
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 50





 
info: siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 51

 
 

22. Außergewöhnliche Belastungen
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 52

 
 
je Kennzahl bitte nur den Gesamtjahresbetrag in Euro und Cent anführen.

 
 
Zur Geltendmachung von außergewöhnlichen Belastungen für Kinder verwenden Sie bitte die Beilage beziehungsweise Beilagen L 1k.

 

Außergewöhnliche Belastungen mit Selbstbehalt

 

 
info: inklusive Zahnersatz

 


 
info: soweit im Nachlass nicht gedeckt

 


 
info: nach Abzug einer anteiligen Haushaltsersparnis für Verpflegung (Vollpension) in Höhe von 5,23 Euro täglich

 
 

Außergewöhnliche Belastungen ohne Selbstbehalt



 
info: abzüglich erhaltener Ersätze oder Vergütungen

 

Außergewöhnliche Belastungen bei Behinderung

Antragstellerin beziehungsweise Antragsteller


 
info: falls vorhanden

 
 

 
info: Mit einer Eintragung wird der pauschale Freibetrag beantragt. Hinsichtlich tatsächlicher Kosten siehe Punkt 22.13

 
22.8 Der pauschale Freibetrag für Diätverpflegung wird beansprucht wegen  



 
 




 
info: Hinweis: Bei ganzjährigem Bezug steht kein Freibetrag für Behinderung gemäß Punkt 22.7 zu.

 
22.10.1 Der pauschale Freibetrag für das eigene Kraftfahrzeug wird wegen Körperbehinderung beantragt.    
 
22.10.2 Der pauschale Freibetrag für das eigene Kraftfahrzeug wird wegen Vorliegen eines Ausweises gemäß Paragraf 29b Straßenverkehrsordnung 1960 beantragt.    
 




 
info: Allfällige Kostenersätze bitte abziehen!

 
 

 
info: Allfällige pflegebedingte Geldleistungen und eine etwaige anteilige Haushaltsersparnis (156,96 Euro monatlich) bitte abziehen!

 
Partnerin beziehungsweise Partner im Sinne Punkt 4.1 oder 5.1
 

 
info: falls vorhanden

 
 

 
info: Mit einer Eintragung wird der pauschale Freibetrag beantragt. Hinsichtlich tatsächlicher Kosten siehe Punkt 22.13.

 
22.8 Der pauschale Freibetrag für Diätverpflegung wird beansprucht wegen  



 
 




 
info: Hinweis: Bei ganzjährigem Bezug steht kein Freibetrag für Behinderung gemäß Punkt 22.7. zu.

 
22.10.2 Der pauschale Freibetrag für das eigene Kraftfahrzeug wird wegen Vorliegen eines Ausweises gemäß Paragraf 29b Straßenverkehrsordnung 1960 beantragt.    
 
22.10.1 Der pauschale Freibetrag für das eigene Kraftfahrzeug wird wegen Körperbehinderung beantragt.    
 




 
info: Allfällige Kostenersätze bitte abziehen!

 
 

 
info: Allfällige pflegebedingte Geldleistungen und eine etwaige anteilige Haushaltsersparnis (156,96 Euro monatlich) bitte abziehen!

 
23. Ich besitze auf Grund meiner politischen Verfolgung in der Zeit von 1938 bis 1945 einen Opferausweis und beziehungsweise oder eine Amtsbescheinigung    
 
 

24. Freibetragsbescheid
siehe Ausfüllhilfe E2, VERWEIS 53

 
24.1 Ich wünsche keinen Freibetragsbescheid.    
 
24.2 Ich wünsche einen niedrigeren Freibetragsbescheid    
 


 

Bitte schließen Sie dieser Erklärung auch die in Ihrem Fall erforderlichen Erklärungsbeilagen an:

  • E 1a - Beilage zur Einkommensteuererklärung E 1 für Einzelunternehmerinnen beziehungsweise Einzelunternehmer (betriebliche Einkünfte)
  • E 1b - Beilage zur Einkommensteuererklärung E 1 für Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung von Grundstücken und Gebäuden
  • E 1c - Beilage zur Einkommensteuererklärung E 1 für Einzelunternehmerinnen beziehungsweise Einzelunternehmer mit pauschalierten Einkünften aus Landwirtschaft und Forstwirtschaft
  • E 1kv - Beilage zur Einkommensteuererklärung E 1 für Einkünfte aus Kapitalvermögen
  • E 108c - Beilage zur Einkommensteuererklärung zur Geltendmachung einer Forschungsprämie oder Bildungsprämie
  • L 1i - Beilage zur Einkommensteuererklärung E 1 für
    • Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit ohne Lohnsteuerabzug
    • Zusatzangaben bei Erfüllung bestimmter grenzüberschreitender Kriterien
    • Antrag auf unbeschränkte Steuerpflicht (Paragraf 1 Absatz 4)
  • L 1k - Beilage zur Einkommensteuererklärung E 1 zur Berücksichtigung
    • eines Kinderfreibetrages,
    • eines Unterhaltsabsetzbetrages,
    • einer außergewöhnlichen Belastung für Kinder
    • oder zur Nachversteuerung des Arbeitgeberzuschusses für Kinderbetreuung
  • E 11 - Beilage zur Einkommensteuererklärung für Beteiligte an Personengesellschaften

 

 
Letzter Formularabschnitt

 
 

Steuerliche Vertretung und Unterschrift

 
 
Ich versichere, dass ich die Angaben nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig gemacht habe. Mir ist bekannt, dass die Angaben überprüft werden und dass unrichtige oder unvollständige Angaben strafbar sind. Sollte ich nachträglich erkennen, dass die vorstehende Erklärung unrichtig oder unvollständig ist, so werde ich das Finanzamt davon unverzüglich in Kenntnis setzen (Paragraf 139 Bundesabgabenordnung).

 
 
Wichtiger Hinweis: Bitte übermitteln Sie keine Originaldokumente beziehungsweise Belege, da alle im Finanzamt einlangenden Schriftstücke nach elektronischer Erfassung datenschutzkonform vernichtet werden! Bewahren Sie diese aber mindestens sieben Jahre für eine etwaige Überprüfung auf.

 




 
Herzlichen Dank für Ihre Eingaben. Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben, bevor Sie das Original-Formular im PDF-Format erstellen. Schaltflächen erreichen Sie mit der Tabulator-Taste.

 
Schaltflächen   (Zugriff mit [ALT]+[2])









Interner Vermerk: E1; 2013; Inter-Steuern; wai

Hinweise zur Bedienung des Formulars

Tastenkombinationen zur Schriftgrößenverstellung:

In den meisten Web-Browsern können Sie mit der Tastenkombination [ALT]+[+] und [ALT]+[-] die Schriftgröße ändern. Beachten Sie bitte, dass eventuell die + beziehungsweise - Taste am Ziffernblock Ihrer Tastatur nicht funktionieren, sondern nur die + und - Tasten am Schreibmaschinenteil Ihrer Tastatur! Im Internet Explorer auf Microsoft® Windows®-Systemen muss anschließend noch die Eingabetaste gedrückt werden.

Tastenkombinationen zur Navigation:

Sie können mit der Tastenkombination [ALT]+[1] zum Formularanfang und mit der Tastenkombination [ALT]+[2] zu den Schaltflächen am Ende des Formulars gehen. [ALT]+[8] sendet das Formular ab, [ALT]+[9] setzt die Formularwerte auf ihre ursprünglichen Werte zurück.

Hinweise zu den Tastenkombinationen:

Diese [ALT]+[Taste]-Kombinationen funktionieren so im Internet Explorer sowie Netscape® (ab Version 6) auf Microsoft® Windows®-Systemen. Unter Umständen gilt bei Ihrem System eine andere Tastenkombination (zum Beispiel Ctrl-Taste [bei Apple®-Systemen]), abhängig von Ihrem Screenreader beziehungsweise Internet-Browser. Informationen dazu finden Sie üblicherweise in der Hilfe oder Dokumentation Ihres Internet-Browsers beziehungsweise Screenreaders. In den meisten Web-Browsern wird durch drücken der Eingabetaste (auch "Enter"- oder "Return"-Taste genannt) das Formular sofort abgesendet!

Hinweise für sehbehinderte Benutzer:

Spezielle Web-Browser-Einstellungen für sehbehinderte Personen finden Sie im Abschnitt 'Hinweise für sehbehinderte Benutzer' auf der Hilfe-Seite des Formulars!

Hinweise für blinde Benutzer:

Im Formular kommen immer wieder wichtige Informationstexte vor. Diese dienen zur Erläuterung von Feldern, unterteilen das Formular in Abschnitte, geben Hinweise zum korrekten Ausfüllen oder enthalten andere wichtige Informationen. Da diese Informationstexte normaler Text und keine Formularfelder sind, könnten diese je nach verwendetem Screenreader und Web-Browser nicht wiedergegeben werden, falls Sie sich in einem speziellen Formularfeldausfüllmodus befinden. Achten Sie daher darauf, dass Sie diese Informationstexte nicht übersehen! Eventuell müssen Sie dazu je nach verwendetem Screenreader aus dem Formularausfüllmodus in einen anderen Lesemodus wechseln.

Achtung - langes Formular:

Dieses Formular hat sehr viele Formularelemente. In bestimmten Web-Browsern kann dies für sehende Benutzer zu Problemen beim Ausfüllen des Formulars führen. Beachten Sie daher bitte die Hinweise im Abschnitt 'Probleme bei langen Formularen' auf der Hilfe-Seite des Formulars!

Schaltflächen zur Formularbedienung:

Am Ende des Formulars finden Sie Schaltflächen für das Erstellen des Originalformulars, sowie zum Rücksetzen der Formularwerte.

Zurück zum Formularanfang:

Lesen Sie entweder im folgenden Abschnitt noch die Konformitätserklärung oder kehren Sie zum Beginn des Formulars zurück.

Konformitätserklärung

Diese Seite entspricht den "Zugänglichkeitsrichtlinien für Web-Inhalte 1.0" ("Web Content Accessibility Guidelines 1.0") des W3C, Stufe Triple-A.
Diese Seite ist Bobby-genehmigt. ("This page is Bobby Approved.")
Die Farben auf dieser Seite wurden so gewählt, dass sie auch für farbblinde Personen Hilfe bieten und angenehm erscheinen.

Konformitätslogos überspringen
| Lynx inspected! | Bobby WorldWide Approved AAA | Level Triple-A conformance icon, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0 | Valid HTML 4.01! | Valid CSS 2! |
© aforms2web solutions & services GmbH.